Toni Innauer Krankheit
Toni Innauer Krankheit

Toni Innauer Krankheit: Seine bekanntesten Ergebnisse gingen an die Olympischen Winterspiele 1980 in Pond Placid, Brand-brand New York, wo er eine Goldmedaille bei der persönlichen gewöhnlichen Bergfeier gewann. Bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck gewann Innauer ebenfalls eine Silbermedaille im persönlichen Riesenhang sowie 1975 beim Snowboard-Sprungfest beim Snowboard-Event am Holmenkollen.

Er gewann ebenfalls die Silbermedaille bei den Snowboard-Flugweltmeistern in Vikersund 1977. Am 5. März 1976 sammelte er den Snowboard-Sprung-Weltrekord in der Nähe von 174 Metern (571 Fuß).

LESEN:  Siemen Rühaak Krankheit

Und auch noch einmal paar Mal später auf 176 Metern (577 ft) erweiterte Weltdatei, alle eingebettet in Oberstdorf, Westdeutschland.

Toni Innauer Krankheit
Toni Innauer Krankheit

Toni Innauer Krankheit Detail

1980 schied Innauer wegen einer Knöchel-Personenverletzung aus dem Wettbewerb aus. 1987 schloss er sein Studium an der Pädagogischen Hochschule Graz mit einer niveau-, psychologischen und auch sportlichen wissenschaftlichen Forschung ab. Seine Diplomarbeit befasste sich mit der Verhaltensforschung des Snowboardspringens.

Zwischen 1987 und 1989 war er eigentlich Snowboardspringer und auch Snowboardsprunglehrer. 1989-1992 und auch 2001/02 trainierte er die österreichische Snowboard-Sprunggruppe. In den Jahren 1993-2001 und auch seit 2002 war er Leiter des Nordic Snowboarding im Österreichischen Snowboardverband (ÖSV).

LESEN:  Frank Elstner Krankheit

Er ist eigentlich auch der Snowboard-Sprungprofi für das ZDF. Bei einer Snowboard-Sprungfeier 1976 (5. bis 7. März) in Oberstdorf, Deutschland, war Innauer der allererste Mensch, der auf allen 5 Plätzen hervorragende Noten erzielte (zwanzig Faktoren optimal).

Diese Maßnahme wurde durch nur 5 andere erreicht, denn: Kazuyoshi Funaki bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano, Sven Hannawald und auch Hideharu Miyahira bei genau denselben WM-Wettkämpfern 2003 in Willingen, Deutschland, Wolfgang Loitzl in Bischofshofen, Österreich im Jahr 2009 durchgehend der 2008/09 4 Hillsides-Wettbewerb. und auch Peter Prevc bei den World Mug-Wettbewerbern 2015 in Planica.

Toni Innauer Krankheit
Toni Innauer Krankheit